Facebook.jpg

GANZ BILLIG* - A STUDY IN TEMPERAMENT

UA von fag gods & friends

Premiere am 30. Januar 2020

Ballhaus Ost Berlin

Können alle schwulen Männer Wohnungen einrichten, gut zuhören oder tolle Kuchen backen?!
In ihrer semi-autobiographischen, sozialanthropologischen Performance Ganz billig* arbeiten sich die drei Gött*innen von fag gods & friends durch Identitäten, Praktiken und Zugehörigkeiten schwuler Kultur. Gemeinsam mit dem Publikum zelebrieren die Freund*innen ihre Eigenschaften, Unterschiede und Konflikte und zeigen, was schwules, queeres und anderes Leben gerade ist: welche Kindheitserfahrungen sie teilen, in welchen Verhaltensweisen sie sich ähneln und welche Traumata sie noch verfolgen. Zwischen Popkultur und Privatismen entsteht ein assoziativer Reigen von szenischen Bildern, eine Revue unterschiedlicher Sichten auf »schwule Kultur«. Aber nichts ist nur, wie der Stereotyp scheint: Haltet eure Gabeln bereit – wir sprengen jetzt die Kuchenform!

 

Konzept, Text, Performance: fag gods & friends | Ronald Berger, Moritz Sauer, Paul Spittler
Ausstattung: Paul Spittler | fag gods & friends
Licht: Fabian Eichner
Technische Einrichtung: Paula Prados
Dramaturgische Beratung: Anne Brammen
Bilder: Bettina Isabella Zehetner, Rebecca H.G.

 

Ganz billig* | 23minütiger Mitschnitt | Passwort: ganzkurz

 
IMG_5177.JPG
IMG_5241.JPG
IMG_5375.JPG
IMG_5912.JPG
IMG_5531.JPG
IMG_5884.JPG
IMG_5907.JPG
IMG_5219.JPG
IMG_5981.JPG
IMG_5748.JPG
IMG_5359.JPG